gemeinsam leben - gemeinsam lernen

Wissenswertes

Leitbild
Geschichte
Ganztagsschule
Grundsätze
Einschulung
Krankmeldung
Handys
Schulfahrten
Rat & Hilfe
Sozialpädagogin
Projekte
Partnerschaften
Inklusion

Über uns

Wissenswertes
Schulkultur
Elternarbeit
Kollegium
Auszeichnungen
Anmeldung
Praktika
Impressum
Datenschutz-
erklärung


Hauptmenü

Startseite
Über uns
Kontakt
Anfahrt
Anmeldung
Fotoalben
Termine
Downloads
Intern
News-Archiv
Datenschutz





Aller Anfang wird leicht


Die ersten Tage an
der neuen Schule

Wir machen den Übergang von der Grundschule zur Gesamtschule so leicht wie möglich. Für die Jahrgänge 5 und 6 wurde eine separat gelegene Dependance an der Horststraße eingerichtet, die ca. einen Kilometer vom Hauptgebäude entfernt liegt. Hier können sich unsere jüngsten Schüler langsam und geschützt an das größere System gewöhnen.

Kontakte und Zusammenarbeit mit den Grundschulen

Die pädagogische Arbeit für die Schülerinnen und Schüler beginnt bereits Monate vor der Einschulung. Nach der der Bestätigung der Anmeldung nehmen wir Kontakt zu den Grundschulen auf. Die Klassenlehrerinnen und -lehrer des neuen Jahrgangs haben dann Gelegenheit zum Besuch des Unterrichts der betreffenden Klassen. Auch Gespräche mit den neuen Eltern tragen zu einem umfassenden Eindruck über die neuen Schülerinnen und Schüler bei. Auf dieser Grundlage werden die neuen Klassen zusammengesetzt. Einzelne Umsetzung sind im ersten Quartal noch möglich.

Informationstag „Neue Eltern“

An einem Samstag vor den großen Ferien werden die neuen zu einem Informationstag eingeladen. Das Treffen findet in den zukünftigen Klassenräumen statt. Die neuen Klassenlehrerinnen bzw. Klassenlehrer und Mitglieder der Schulleitung stellen sich vor und geben wesentlich Informationen zu den schulischen Abläufen und Strukturen.

Einschulungsfeier

Traditionell werden die Schülerinnen und Schüler des neuen 5. Jahrgangs am zweiten Schultag im Rahmen einer kleinen Feier eingeschult. Anschließend gehen die Schülerinnen und Schüler mit ihren neuen Klassenlehrerinnen bzw. Klassenlehrern in ihre Klassenräume. Dort werden der Stundenplan bekannt gegeben, Organisatorisches für die erste Schulwoche besprochen und Kennenlernspiele durchgeführt. Nach etwa zwei Schulstunden endet der erste Tag an der neuen Schule.

Klassenpaten

Eine große Unterstützung für die neuen Schülergeneration sind die Klassenpatinnen und -paten (siehe Foto oben) aus dem 6. Jahrgang. Je fünf erfahrene und zuverlässige Schülerinnen und Schüler pro Klasse stehen als ständige Ansprechpartner zur Verfügung. Sie führen durch das neue Gebäude, helfen beispielsweise bei der Beschaffung von Mensa-Marken und erklären wichtige Regeln des schulischen Zusammenlebens.

Übergang von der Dependance zum Hauptgebäude

Mit dem Übergang von der 6. zur 7. Klasse erfolgt an unserer Schule auch der Übergang von der Zweigstelle zum Hauptgebäude. Die Klassenräume des 7. Jahrgangs befinden sich im Hauptgebäude in einem besonderen Trakt in der Nähe des Lehrerzimmers. Die Schüler stehen so in engem Kontakt zu ihren Klassenlehrern und finden schnell einen Ansprechpartner bei Fragen und Problemen.

Auch hier hinein kann man alles mögliche schreiben.

Hier hinein kann man alles mögliche schreiben.