gemeinsam leben - gemeinsam lernen

Wissenswertes

Leitbild
Geschichte
Ganztagsschule
Grundsätze
Einschulung
Krankmeldung
Handys
Schulfahrten
Rat & Hilfe
Sozialpädagogin
Projekte
Partnerschaften
Inklusion

Über uns

Wissenswertes
Schulkultur
Elternarbeit
Kollegium
Auszeichnungen
Anmeldung
Praktika
Impressum
Datenschutz-
erklärung


Hauptmenü

Startseite
Über uns
Kontakt
Anfahrt
Anmeldung
Fotoalben
Termine
Downloads
Intern
News-Archiv
Datenschutz






Fächerübergreifende Projekte

Die Schülerinnen und Schüler bringen sich in das Schulleben auf vielfältige Art und Weise ein. Im Unterricht, in Arbeitsgemeinschaften, bei Projektwochen oder in Workshops erwerben die Kinder und Jugendlichen wichtige Fertigkeiten, die sie zur aktiven Mitgestaltung der Schulkultur befähigen.

Tanztheater

Mehrtägige Tanztheaterprojekte sind bereits seit 1994 fester Bestandteil der theater- und sozialpädagogischen Arbeit. Dabei kooperiert die Schule mit Profis aus den Bereichen Choreographie oder Tanz. Regelmäßige Partner sind neben anderen die Potporrus Dance Company aus Herne oder Tanzmoto aus Essen. Im Schulrhythmus der EFG ist ein einwöchiger Tanztheaterworkshop im Januar fest verankert. Die Premieren finden auf professionell ausgestatteten Bühnen in Herne statt. Mitbeteiligt sind die Schmink- und Kostüm AG sowie die AG Bühnentechnik. Teile des Programms werden nach Möglichkeit im Laufe des Jahres in weitere schulische Aufführungen integriert.

Zeitgeist-Ensemble

Unter dem Eindruck der Terroranschläge des 11. September 2001 gründete sich das Gesangsensemble der EFG und erarbeitete ihre abendfüllende „Zeitgeist-Revue – gegen Dummheit, Hass und Gewalt“. Mit Insgesamt 75 beteiligten Akteuren wurde diese vor ca. 2000 Zuschauern öffentlich aufgeführt und mit zahlreichen Auszeichnungen gewürdigt. Seit dem Schuljahr 2005 erarbeitete das Ensemble jahrgangsübergreifend und unter Beteiligung ehemalige Schüler das Musik-Kabarett-Programm „KulturHauptPott“. Das Repertoire reichte von historischen Stücken aus der Gründerzeit des Ruhrgebiets bis hin zur „Kulturhauptstadt 2010“. Die meisten Lieder stammen „aus eigener Feder“ und wurden vom Ensemble in vielen Schritten vom Script zum singbaren Lied durchgearbeitet. In Zusammenarbeit mit dem Duisburger Liedermacher Frank Baier entstand ein abendfüllendes Programm, das über die Schulgemeinde hinaus öffentliche Beachtung findet. 2013 wurde eine erste CD produziert.

SchauSpielSchule AG

Die Arbeitsgemeinschaft SchauSpielSchule wurde gegründet im Jahr 2001 und besteht seitdem als festes Ensemble aus Schülerinnen und Schülern verschiedener Jahrgänge. Die SchauSpielSchule ist thematisch und personell eng verbunden mit dem Unterrichtsfach Kohlengräberland und dem Zeitgeist-Ensemble. Die Produktionen greifen zeitgeschichtliche Themen auf und inszenieren sie mit Elementen aus dem darstellenden Spiel, Tanztheater und Multimediatechniken. Wichtige Produktionen waren beispielsweise „Viele Grüße Ingrid“, „Keiner kommt von hier“, „Vom Weggehen. Ankommen und Hierbleiben“, „Kindheit im Kohlengräberland“, „Strukturgewandelt“ oder „Giftiges Erbe“.

Chorprojekt „Little voices“

Der Chor „Little Voices“ ist ein freiwilliges Angebot und richtet sich schwerpunktmäßig an Schülerinnen und Schüler der unteren Klassen. Für einzelne Projekte werden auch ältere Jugendliche, z.B. als Solisten hinzugezogen. Einstudiert wird hauptsächlich Literatur aus den Charts, die ggf. als A capella-Version oder für die Keyboard-Begleitung umgeschrieben wird. Zur Aufführung gelangen auch vereinzelt Stücke aus klassischen Werken. Das Angebot soll in erster Line den Spaß am Singen vermitteln und die eigene Stimme als Instrument wahrnehmen lassen. Jede Stunde beginnt mit Stimmbildung sowie sängerspezifischen Atem- und Körperhaltungsübungen. Bei vielen Auftritten ist immer auch die Bühnenpräsenz der Kinder gefragt. Deshalb wird auch immer eine kleine Choreographie zu den jeweiligen Songs einstudiert.

Bühnentechnik

Technisch interessierte Jugendliche können ab der Jahrgangstufe 7 an der Bühnentechnik-AG teilnehmen. Sie werden dort durch fachlich qualifizierte Lehrkräfte eingearbeitet, um in zunehmendem Maße selbständig beispielsweise Schulfeiern, Konzerte oder Theateraufführungen zu betreuen.

Auch hier hinein kann man alles mögliche schreiben.

Hier hinein kann man alles mögliche schreiben.