gemeinsam leben - gemeinsam lernen

Hauptmenü

Startseite
Über uns
Kontakt
Anfahrt
Anmeldung
Fotoalben
Termine
Downloads
Intern
News-Archiv
Datenschutz




Oberstufe

Kursfahrt nach Spanien

Vom 05.02 bis zum 09.02.2018 verbrachten die meisten Schüler der beiden Spanischkurse aus der Q1, begleitet von den Lehrern Frau Otto und Herrn Kellner, gemeinsame Tage in Madrid.
Am Montag Morgen hob das Flugzeug von Düsseldorf direkt nach Madrid ab und die Reise konnte starten. Als nach 2,5 Stunden alle ankamen, durften sie sich nun auf die Reise ins Hostal Marlasca begeben.

Kursfahrt nach Spanien

Das Hostal der 40 Schüler sowie der beiden Lehrer befand sich direkt an der berühmten Puerta del Sol und bot ihnen täglich ein gemeinsames Frühstück.
Alle Sehenswürdigkeiten konnten problemlos zu Fuß erreicht werden, weshalb die Schüler so die Möglichkeit hatten, mehr von der Metropole zu genießen.
Um möglichst viel von der Stadt zu lernen, durften sich die Schüler bereits im Vorhinein Sehenswürdigkeiten selbst aussuchen und Informationen darüber sammeln und diese dann vor Ort ihrem Kurs präsentieren, weshalb dadurch viel gemeinsame Zeit verbracht wurde. So sahen sich die Kurse berühmte Orte an, wie die Plaza Mayor, den Retiro-Park, den Palacio Real, den Templo de Debod, die Puerta de Alcalá und noch viele mehr. Auch um den dort verbreiteten katholischen Glauben demonstriert zu bekommen, wurde gemeinsam die Almudena-Kathedrale besucht.
Viele interessante Ecken wurden gemeinsam in Madrid angeguckt, doch auch als die Schüler anschließend selbstständig die Stadt erkundeten, wurden mit den Freunden schöne Orte entdeckt, die Kultur kennengelernt, auf der Gran Via geshoppt und erinnerungswürdige Fotos geschossen.
Am Mittwoch unternahmen die Schüler gemeinsam einen Tagesausflug ins 30-Zug-Minuten von Madrid entfernte, am Fluss Tajo gelegene Toledo. Bereits auf dem kurzen Fußweg über die historische Brücke und dem Aufstieg ins auf einem Hügel gelegene Toledo wurden unzählige Fotos des Weltkulturerbes gemacht. Hinter den Stadtmauern konnten die Schüler dann eigenständig das künstlerische und kulturelle Erbe aus Kirchen, Palästen, Festungen u.v.m in den vielen kleinen Gassen genießen.
Um den Schülern zu zeigen, dass es leider auch andere Seiten in der spanischen Kultur gibt, wurde am Donnerstag u.a. auch die berühmte Stierkampfarena Las Ventas besucht. Hier lernten die Kurse, wie ein Stierkampf tatsächlich abläuft und man nicht alles gutheißen darf.
Um den letzten Abend mit einem guten Brauch aus der spanischen Kultur abzuschließen, besuchte man gemeinsam ein Restaurant, um ein traditionelles Tapas-Essen zu genießen.
Am Freitag durften die Schüler ein letztes Mal selbstständig die Stadt genießen, ehe sie am Abend wieder nach Deutschland geflogen sind.
Insgesamt wurde die Kursfahrt als lehrreich und auch lustig empfunden. Nicht nur, dass die Sprachkenntnisse der Schüler verbessert wurden, auch die Bindung zwischen den Schülerinnen und Schülern wurde enger und alle konnten gemeinsam eine schöne Zeit in Madrid verbringen und werden die Zeit in guter Erinnerung behalten.

Bettina Gibner, Q1

[Fotoalbum]

[ aktuelle Nachrichten ] [ Nachrichten-Archiv ] [ Druckansicht ]